Wir bieten unseren Gästen E-Bikes zum Ausleihen an. So können Sie als Einsteiger in die Welt des E-Bikes reinschnuppern. Die markierten E-Bike-Strecken machen es leicht, die Landschaft und Bergwelt in vollen Zügen genießen zu können. Anschließendes Rasten in den über 40 Hütten ist nicht nur urgemütlich, sondern durch die traditionellen Schmanckerl auch noch urlecker.

E-Mountainbike 27,5"

BOSCH Performance CX, 500 Watt Akku

Display Purion, 9 Gang Shimano Deore, hydraulische Scheibenbremse,
Rahmenfarbe black matt/orange, Rahmenform Herren und Trapez

Rahmenhöhe S-42 cm und Rahmenhöhe M-45 cm

Mountainbike E-Bike in zwei Größen: Tagesmiete 30 Euro pro Person

Hierbei bitten wir um Reservierung am Vortag.

Eine E-Bike-Strecke für den Einstieg

Eine schöne Strecke für das motorisierte Rad gibt es gleich unter dem Altachhof auf dem Wanderweg entlang der Saalach. Dieser geht bis nach Zell am See und noch weiter, weitestgehend flach durch Wiesen und Weiden. So können Sie entspannt die herrliche Natur genießen.

Die WETTERKREUZ-TOUR ist familienfreundlich (13,3km & 770hm)

Diese Strecke startet in luftiger Höhe: es geht zuerst mit der Reiterkogelbahn an die Bergstation.  Über einen Forstweg Richtung Reiteralm – mit Ladestation – beginnt der Wetterkreuz-Trail. Auf konstantem Höhenniveau schlängelt sich dieser zum Wetterkreuz-Speicherteich.

Es folgt der Anstieg zum höchsten Punkt, auf den Gipfel des Reiterkogels. Danach geht es eher flach hinüber zum Hasenauer Köpfl und weiter Richtung Rosswaldhütte; ideal für eine kulinarische Rast. Nach der Rosswaldhütte führt die E-Bike-Route wieder Richtung Reiterkogelbahn über die Wieseralm, wo die Blue Line wartet, die wieder hinab ins Tal führt.

Eine anspruchsvollere E-Bike-Tour für einen Halb- / Ganztagsausflug (21,1km & 1.400hm)

Man fährt von unserem Hotel in  Richtung Hinterglemm zum  Schwarzacherweg zur gelben Westgipfelgondelbahn, die einen direkt zum Einstieg in den legendären Hacklberg-Trail bringt. An der Hacklbergeralm angekommen, führt die Route für das E-Bike aber nicht wie gewohnt in den zweiten Abschnitt des Trails, sondern man biegt in der ersten Kurve nach der Hacklbergeralm in einen Forstweg Richtung Huberhochalm. Es geht über die Huberalm-Route direkt zur urigen Hütte. Dort bietet sich ein perfekter Platz für eine Rast und kleine Verschnaufpause.

Von dort aus geht die Strecke weiter hinab auf der Forststraße und Richtung Hinterglemm, bis man in den Forstweg zur Hacklbergeralm abbiegt. Nach einigen Höhenmetern befindet man sich am Ende des Hacklberg-Trails 2 und orientiert sich entlang der kurzen Forststraße Richtung Westgipfelbahn-Mittelstation. Kurz vor der Station beginnt der Buchegg-Trail. Dieser schlängelt sich hinab zum Buchegg Resort, direkt an der Gerstreitalm vorbei zurück zur Talstation der Westgipfelbahn.

Hierbei bitten wir um Reservierung am Vortag.

 

Unsere klassischen Fahrräder stehen Ihnen weiterhin kostenlos zur Verfügung.

Unterwegs Akku alle?

Wussten Sie eigentlich, dass sich ein E-Bike Akku in nur 45 Minuten zu 80 Prozent laden lässt? Das geht nicht nur im Tal oder den Verleihstationen, sondern auch auf einer der zahlreichen Berghütten: einfach eine kurze Pause einlegen, Bike- und Biker-Akku wieder aufladen und schon geht es mit neuer Kraft weiter. Und plant man mal eine längere Tour, dann nimmt man einfach einen Wechselakku mit, der rund 2,5 kg wiegt und leicht Platz im Rucksack findet.

Fair Play

  • Alle Tore, Schranken und Weidegatter schließen.
  • Tiere und Pflanzen respektieren und schonen.
  • Keine Abfälle in der Natur zurücklassen.
  • Bike-Touren vor Einbruch der Dämmerung beenden.
  • Auf markierten Trails und Wegen bleiben.
  • Lärm und unnötige Bremsspuren vermeiden.
  • Reduziertes Tempo in der Nähe von Wanderern.
  • Schrittgeschwindigkeit in Fußgängerzonen fahren.
  • Rücksichtsvoll sein und Wanderern den Vortritt gewähren.

Saalbach Hinterglemm bietet über 400 km beschilderte Wander- und Bikewege. Diese Routen können zum Teil von Wanderern und Bikern gleichermaßen, teilweise nur von Bikern oder nur von Wanderern benutzt werden. Zur Sicherheit unserer Gäste bitten wir um gegenseitige Rücksichtnahme und um Berücksichtigung einiger Verhaltensregeln. Tipp: Ein freundliches "Hallo" und "Dankeschön" sorgt für ein gutes Miteinander von Wanderern und Bikern.

Trail Regeln

  • Nur mit Helm und zusätzlicher Schutzausrüstung fahren.
  • Nur mit einem technisch einwandfreien Bike fahren.
  • Abfahrtstempo der Streckenbeschaffenheit und Witterung anpassen.
  • Nur dem Können und der Kondition angepasste Routen fahren.
  • Geschwindigkeit so wählen, dass man jederzeit anhalten kann.
  • Auf langsamere Streckennutzer achten.
  • Auf Hinweistafeln achten und Verbotsschilder befolgen.
  • Immer mit Land- und Forstwirtschaftsfahrzeugen rechnen.
  • Mit Wild-, Haus- und Nutztieren auf den Strecken rechnen.
  • Nur mit sauberen Bikes die Seilbahnen benutzen.

Das Befahren der Strecken erfolgt auf eigene Gefahr! Für Unfälle oder Sachbeschädigungen wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Den Anweisungen des Strecken- und Bergbahnenpersonals ist Folge zu leisten. Bei gesperrter Strecke (Hinweisschild im Startbereich) gilt ein absolutes Fahrverbot. Bei Missachtung der Regeln kann die Liftkarte entzogen werden. Teile der angeführten Strecken befinden sich auf Straßen mit öffentlichem Verkehr - hier gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO).

 

Wichtig: Ihr Verhalten beeinflusst die Meinung und Toleranz der Öffentlichkeit sowie das Handeln der Behörden gegenüber dieser Sportart!